Willkommen auf der Seite des Fördervereins zur Generalinstandsetzung und Erhaltung der Creutzburg-Orgel in der Sankt Andreas Kirche zu Teistungen



Nachruf

Herr Ehrhard Osburg wurde am 21. Juli 1934 geboren. Seit 1949, bereits mit 14 Jahren, begleitete er musikalisch die Gottesdienste in der Kirche „St. Maria Geburt“ in Gerblingerode mit seinem Orgelspiel.

(Quelle: Ortsrat Gerblingerode/Stadt Duderstadt (Hrsg.) (2001): Gerblingerode: Geschichtliche Entwicklung eines Dorfes. Mecke Druck und Verlag, Duderstadt)

 

Nachdem Franz Apel im Frühjahr 2011 den Dienst nicht mehr aus üben konnte, war zunächst Heinz Wucherpfennig aus Duderstadt als Organist an den Sonntagen in Teistungen tätig. Im Sommer dann hat sich Herr Erhard Osburg auf Vermittlung von Herrn Wucherpfennig für den Organistendienst bereit erklärt.

Bis 2016 hat Herr Erhard Osburg sonntäglich die Orgel gespielt. Bedingt durch einen Schlaganfall verstummte leider sein wunderbares Orgelspiel.

(Quelle: Julius Ruben Napp)

 

Am 16. Januar 2023 verstarb er im Alter von fast 89 Jahren in Gerblingerode.

 

Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

 


Herr Franz Apel wurde am 20. Januar 1923 in Teistungen geboren.

Seit dem Jahr 1949 begleitete er die Gottesdienste in der Kirche St. Andreas in Teistungen mit seinem Orgelspiel und Gesang. An hohen kirchlichen Festtagen spielte er aus seinem reichhaltigen Repertoire unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, wie die „Tocata und Fuge in d-moll“. Diesen anspruchsvollen Dienst verrichtete er 62 Jahre lang.

 

Foto: Orgelbau Brode

 

Auch gründete und dirigierte er einen Kirchenchor, der 1970 als Volkschor mit Erfolg weitergeführt wurde.

Herr Franz Apel war Musiklehrer an der Staatlichen Musikschule in Leinefelde, die auch in den 60ziger und Anfang 70ziger Jahren eine Zweigstelle in Teistungen im ehemaligen Schloss von Westernhagen hatte.

Am 19.01.2021 verstarb er im Alter von fast 98 Jahren in Oberbarnim OT Klosterdorf, Wohnsitz seiner Tochter.